Industriestrasse 28

9430 St. Margrethen

Telefon: 071 744 14 44

Email: info@heller-ket.ch

Kontakt

Impressum

© 2018 Heller AG   

Umwelt. Sicherheit. Nachhaltigkeit.

Unser erklärtes Anliegen.

Die nachhaltige Umweltschonung ist uns wichtig. Wir tun etwas dafür:

  • Einhaltung und Umsetzung der gesetzlichen Bestimmungen
  • Einführung präventiver Massnahmen
  • Umweltleistungen ausweisen
  • Dauernde Verbesserung der Umweltleistung
  • Umweltschonende Anlagen
  • Schonender Umgang mit Ressourcen
  • Vorbildliche Umweltpolitik
  • Verfassen Umweltbericht

Wir nehmen die unternehmerische Herausforderung an, Ökologie und Ökonomie zusammenzuführen und sehen es als Teil der Gesellschaft als unsere Verpflichtung, die natürliche und wirtschaftliche Lebensgrundlage zu erhalten und zu verbessern.

Heller AG setzt seit 2001 mit der weltweit gültigen Umweltnorm ISO 14001 auf ein Umweltmanagement- und Audit-System, um dieser Aufgabe gerecht zu werden. 

Der stratosphärische Ozonabbau sowie atmosphärischer Treibhauseffekt durch Kältemittelemissionen führten während der letzten zwanzig Jahre zu einschneidenden Veränderungen in der Kälte- und Klimatechnik. Durch die Auswirkungen des Verbots diverser Kältemittel (R12, R22, R502) und dem gesteigerten Energieverbrauch musste sich die gesamte Branche neu ausrichten.

 

Wir sind deshalb die Verpflichtung eingegangen, im Einsatz von alternativen, umweltfreundlichen Systemlösungen eine Vorreiterrolle zu übernehmen.
Wir stellen in der Projektierung und Entwicklung höchste Anforderungen an uns selber, um immer einen Schritt voraus zu sein. Insbesondere auch bei  Kälteanlagen mit natürlichen Kältemitteln.

Wir sprechen nicht nur davon, sondern weisen unsere Leistungen für die Umwelt in einem jährlichen Umweltbericht aus.

Auf Anfrage können Sie diesen Bericht bei uns anfordern. 

Worauf wir in der Projektierung und Entwicklung zukunftsfähiger Kälteanlagen achten:​

 

  • Bevorzugte Verwendung von ressourcenschonenden Materialien

  • In der Konzeptphase des Projektierungsstarts wird der Produktlebenszyklus einschliesslich der Recyclingfähigkeit einbezogen

  • ​Normgerechte Leitungsverlegung (z.B. Befestigung-Abstände, Vibrationsabsorber, fachgerechte Bearbeitung von Kupferleitungen und Verbindungen) um Leckage-Risiken durch Leitungsbrüche in der Anlage zu minimieren

  • Einfache Handhabung der Komponenten bei Installation und Betrieb, um Umweltrisiken potentieller Fehler zu minimieren

  • Konzept- und Verfahrensbedingte hohe Dichtigkeit mit garantierten Leck-Raten unterhalb 5 Gramm Kältemittel pro Jahr an der gesamten Anlage, insbesondere aber auch an Rohranschlüssen und Armaturen durch Verwendung dauerhafter Verbindungstechnik

  • Gute technische Auslegung mit hoher Leistungsregelbarkeit, um möglichst genau den Leistungsbedarf der Kühlstellen zu führen und somit eine hohe Energieeffizienz zu bewahren

  • Gute Demontierbarkeit und Rückführbarkeit der verschiedenen Werkstoffe zur bestmöglichen Wiederverwertung

  • Verwendung von Kältemittel ohne ODP, tiefem GWP und guter Energieeffizienz sowie natürliche Kältemittel

Wir leisten unseren Beitrag als Branchen-Vorreiter.

Prüfen Sie mit uns Ihre Anlage!

Unsere Fachleute zeigen Ihnen gerne die Möglickeiten, bestehende Anlagen

zu optimieren.